Ansprechpartner

  • Rainer Nägele
    Rainer Nägele

    Dienstleistungsmanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2192
Cost Aviation © Flughafen Stuttgart GmbH

Fraunhofer IAO und Flughafen Stuttgart entwickeln gemeinsames Beratungsangebot

Mit einem Kooperationsvertrag haben das Fraunhofer IAO und der Flughafen Stuttgart am Freitag, 18. Februar 2011, ihre zukünftige Zusammenarbeit besiegelt. Gemeinsames Ziel ist es, den Beratungsansatz »Lean Aviation Management« für die Luftfahrtbranche zu entwickeln und damit Kunden bei der Analyse und Verbesserung ihrer Organisation und ihrer Abfertigungsprozesse zu unterstützen.

Die Luftfahrtbranche ist großen Nachfrageschwankungen unterworfen und daher verstärkt auf professionelles Prozessmanagement angewiesen. Unterstützung dabei möchten zukünftig das Fraunhofer IAO und die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) mit einem auf die Branche zugeschnittenen Beratungsangebot unter dem Markennamen »Cost Aviation« geben. Ziel ist es, gemeinsam schlanke, leistungsfähige, sich beständig weiterentwickelnde Organisations- und Overheadstrukturen im Sinne eines »Lean Aviation Managements« zu entwickeln und am Markt anzubieten. Grundlage dafür sind die umfangreichen Erfahrungen und Kompetenzen des Fraunhofer IAO im Bereich der Prozessoptimierung kombiniert mit den praktischen Erfahrungen der FSG.

»Der Ansatz des Lean Aviation Management wird bislang kaum bearbeitet und stellt daher ein interessantes Arbeitsgebiet dar, in dem die vielfältigen Erkenntnisse und Erfahrungen aus Forschungs- und Beratungsprojekten in ein neues Anwendungsfeld transferiert werden können. Gleichzeitig ergeben sich aber auch Erkenntnisse, die im klassischen Produktionsumfeld auf großes Interesse stoßen«, sagte Prof. Dieter Spath, Institutsleiter des Fraunhofer IAO, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. »Dieses Zusammenspiel zwischen klassischer Produktionssteuerung und -management mit Ansätzen von »Service Factories«, wie sie am Flughafen Stuttgart bereits umgesetzt werden, verspricht einen hohen Erkenntnisgewinn und innovative Lösungen auf beiden Seiten«.

»Cost Aviation« soll künftig Kunden wie Airports, Groundhandler und Airlines durch Know-how-Transfer bei der Analyse und Verbesserung ihrer Organisation und ihrer Abfertigungsprozesse unterstützen. So wird zum Beispiel der effektive Einsatz mobiler Ressourcen wie Mitarbeiter und Equipment oder der Einsatz immobiler Ressourcen wie z.B. Parkpositionen, Gates oder Gepäckausgabebänder verbessert.

Weitere Informationen

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr