Ansprechpartnerin

  • Inka Woyke


    Inka Woyke

    Dienstleistungsmanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-5109
Dienstleistungs- und Personalmanagement

Dienstleistungen sind zweifelsohne ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor für Deutschland und in vielen Branchen zuhause. Darüber hinaus ermöglichen sie vielen Unternehmen einen Weg aus der Krise – so lassen sich beispielsweise durch die Kombination von Services mit innovativen Technologien neue Geschäftsfelder erschließen. Rund um das Thema »Produktivität von Dienstleistungen« gibt es viele Fragen, auf die Wirtschaft und Wissenschaft noch Antworten suchen.

An wissenschaftlichen Methoden, die zur Messung von Produktivitäten entwickelt wurden, mangelt es nicht. Tatsache ist jedoch, dass die einseitige Betrachtung von »Produktivität = Output / Input« bei Dienstleistungen zu kurz gefasst ist. Hier muss eine Steigerung der Produktivität des Kunden, des Erbringers sowie in Bezug auf deren Interaktion betrachtet werden. Im Kern geht es darum, Dienstleistungsproduktivität zu verstehen, zu messen und zu gestalten.

Dieser Fragestellung nahm sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) an und initiierte die Strategische Partnerschaft zum Thema »Produktivität von Dienstleistungen«, die offiziell im April 2010 gestartet ist. Es handelt sich dabei um eine enge Kooperation zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nach dem Modell einer Public-Private-Partnership. Sie verfolgt die übergreifende Verknüpfung von Fragen der Dienstleistungsproduktivität mit zentralen Fragen des Innovationsmanagements für Dienstleistungen und treibt die forschungspolitische Diskussion des Themenbereichs an. Ziel ist die inhaltliche Weiterentwicklung des gesamten Forschungs- und Entwicklungsbereichs zur Produktivität von Dienstleistungen.

Anfang November nahmen die acht Arbeitskreise ihre Arbeit auf. Zum Start der Arbeitskreise erstellt das Fraunhofer IAO ein Stimmungsbild zur Produktivität von Dienstleistungen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf industriellen Dienstleistungen bzw. produktbegleitenden Services. Dienstleister, aber auch produzierende Unternehmen, die Dienstleistungen anbieten, sind dazu aufgerufen, an der Umfrage teilzunehmen.

Die Umfrage kann online unter dienstleistungsbefragung.iao.fraunhofer.de ausgefüllt werden und nimmt ca. fünf Minuten in Anspruch. Die Erfassung und Auswertung der Antworten erfolgt selbstverständlich anonym, so dass keine Rückschlüsse auf einzelne Firmen möglich sind. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer nach Abschluss der Datenanalyse eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr