Kontakt

  • Michaela Friedrich


    Michaela Friedrich

    Dienstleistungsarbeit

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2219
Betriebsräte © hazimsn - iStockphoto.com

Um Innovationsprozesse aktiv mitzugestalten, wollen Betriebsräte besser gerüstet sein

Betriebsräte können Innovationsprozesse wesentlich mitgestalten, vor allem indem sie die Weiterbildung von Beschäftigten gezielt fördern. Dazu müssen sie jedoch die Qualifizierungsbedarfe erkennen und geeignete Maßnahmen kennen. Eine aktuelle Befragung des Fraunhofer IAO zeigt, dass sich Betriebsräte hier gern stärker einbringen würden und großen Qualifizierungsbedarf sehen.

Technologische Entwicklungen und Innovationen prägen die Unternehmenslandschaft. Während sich die Veränderungen in produzierenden Unternehmen meist in Produktinnovationen äußern, wirken sich technologische Innovationen in Dienstleistungsindustrien oft weitreichend auf Geschäftsmodelle, organisatorische Strukturen und Prozesse aus. Arbeitsabläufe verändern sich, werden teils automatisiert, neue komplexe Aufgaben kommen hinzu. Dadurch kann sich die Anzahl der Beschäftigten verändern, aber auch Tätigkeitsprofile und damit Qualifikationsanforderungen.

Ein wichtiger Akteur, der solche Veränderungsprozesse mitbegleitet, ist der Betriebsrat als Mittler zwischen Management und Beschäftigten. Dabei sollte der Einfluss von Betriebsräten nicht unterschätzt werden. Betriebsräte können Innovationen ausbremsen; sie können Innovationsprozesse aber auch aktiv mitgestalten und vorantreiben – vor allem, wenn es darum geht, die Beschäftigten mit Qualifizierungsmaßnahmen fit zu machen für neue Aufgaben und Herausforderungen. Damit Betriebsräte eine aktive Rolle im Innovationsprozess einnehmen können, müssen sie allerdings selbst sensibilisiert und qualifiziert sein, um Innovationsprozesse frühzeitig zu erkennen, die damit einhergehenden neuen Qualifikationsanforderungen und die Qualifikationsbedarfe der Beschäftigten zu identifizieren und für geeignete Weiterbildungsmaßnahmen zu mobilisieren.

Das Fraunhofer IAO erforscht in verschiedenen Projekten, wie Betriebsräte besser qualifiziert werden können, diese Rolle als Mitgestalter von Innovationsprozessen und vor allem als Treiber von Weiterbildung wahrzunehmen. In diesem Zusammenhang hat das IAO Betriebsräte eines deutschen Technologiekonzerns befragt, wie sie gegenüber technologischen Innovationen eingestellt sind, wie sie die aktuellen Weiterbildungsangebote für Beschäftigte einschätzen und wie sie ihre eigene Rolle bei der Umsetzung von Innovationen und der Qualifizierung von Beschäftigten sehen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die befragten Betriebsräte sich der anstehenden Veränderungsprozesse und der möglichen Konsequenzen für Geschäftsmodelle und Beschäftigte bewusst sind. Sie wollen Innovationen aktiv mitgestalten. Allerdings sind viele der befragten Betriebsräte der Meinung, dass die Qualifizierungsmaßnahmen für die Beschäftigten nicht ausreichen, insbesondere nicht in Bezug auf die künftig benötigten Qualifikationen. Die Betriebsräte wollen sich zwar größtenteils stärker in Fragen der Qualifizierung einbringen, sehen sich jedoch nicht gut genug gewappnet für diese Aufgabe. An dieser Stelle setzen die vom Fraunhofer IAO begleiteten Projekte an, um Betriebsräte für das Erkennen innovationsbedingter Qualifizierungsbedarfe und die Initiierung geeigneter Qualifizierungsmaßnahmen fit zu machen.

Weitere Informationen

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr